Nab oder Naab - das ist hier keine Frage

Überraschend anmutiger Landstrich, der mit Sicherheit auch einen Urlaub wert ist, am besten mit viel Radeln, Wandern an den Flussläufen und kraxeln auf die Kuppen.

Bodenwöhr

Gemeinde mit rund 4.100 EW (2012), staatlich anerkannter Erholungsort mit einzigen größeren Aufschluss der geologischen Formation des Rotliegenden im Bayern. Porphyr (vulkanisch) sieht dem bei Pinggarten auftretenden Gestein recht ähnlich, ist auch recht hart. Aber der "Pinggartener Porphyr" ist ein f(eld- und flussspatreiches) Sedimentsgestein, also kein Porphyr. "Erzhäuser Arkose" wurde bis ins 20. Jh. abgebaut und im aufgelassenen Steinbruch (Geotop) gut zu sehen.
zugehörig:
Altenschwand, Blechhammer, Bodenwöhr, Buch, Erzhäuser, Höcherhof, Kipfenberg, Mappenberg, Neuenschwand, Pechmühle, Pingarten, Taxöldern, Turesbach, Warmersdorf, Windmais

Bruck i.d. OPf

Marktgemeinde mit rund 4.300 EW (2012)

Maxhütte-Haidhof

Stadt mit rund 10.600 EW (2012) an der A93
Teich der ehem. Grube Austria, Schamotte
zugehörig:
Almenhof, Almenhöhe, Berghof, Binkenhof, Birkenhöhe, Birkenzell, Blattenhof, Brunnheim, Brücklhof, Deglhof, Eichelberg, Englbrunn, Fürsthof, Haidhof, Harberhof, Haugshöhe, Ibenthann, Kappl, Katzheim, Kreilnberg, Lehenhaus, Leonberg, Lintermühle, Maxhütte, Meßnerskreith, Pirkensee, Ponholz, Rappenbügl, Roding, Roßbach, Roßbergeröd, Schwarzhof, Stadlhof, Steinhof, Verau, Winkerling, Ziegelhütte

Neukirchen-Balbini

Marktgemeinde mit rund 1.200 EW (2012)

Schwarzenfeld

Marktgemeinde mit rund 6.200 EW (2012)
Mindestens seit dem 14. und bis ins 19. Jh. residierten hier die Grafen von Holnstein. In der romanischen Kapelle im Ort gibt es eine Familiengruft. Woher wohl die Ortsbezeichnung stammen mag? Lässt nichts Gutes ahnen. Oder hat das was mit Kohle zu tun? In der weiten Talniederung sind genügend Fischteiche angestaut, um für Spiegelkarpfen zu werben.

Schwarzhofen

Marktgemeinde mit rund 1.500 EW (2012)

Stadlern

Gemeinde mit rund 550 EW (2012), Naturdenkmal Am Hochfels, Wallfahrtskirche

Thanstein

Gemeinde mit rund 1.000 EW (2012)
Burgruine, freistehender runder Bergfried
Wanderweg durch das romantische Murntal nach Kröblitz

Trausnitz

Gemeinde mit rund 1.000 EW (2012) und Burg Trausnitz

Wernberg-Koeblitz

Marktgemeinde mit rund 5.600 EW (2012)

Winklarn

Marktgemeinde mit rund 1.400 EW (2012)

Städte und Gemeinden im Kreis, evtl. mit Einwohnerzahl (geschätzt)
Altendorf b Nabburg 900, Bodenwöhr Bruck Burglengenfeld Dieterskirchen 1.000, Fensterbach 2.400, Gleiritsch 700, Guteneck 900, Maxhütte-Haidhof Nabburg Neunburg vorm Wald, Neukirchen-Balbini, Niedermurach 1.200, Nittenau Oberviechtach Pfreimd Schmidgaden 2.900, Schönsee Schwandorf Schwarzach b. Nabburg 1.500, Schwarzenfeld Schwarzhofen Stadlern Steinberg am See 1.900, Stulln 1.700, Teublitz Teunz 1.900, Thanstein Trausnitz Wackersdorf 5.000, Weiding 500, Wernberg-Köblitz Winklarn