Solnhofen

Solnhofen im AltmühltalSolnhofener Petrefakten

Gemeinde mit rund 1.800 EW (2008) auf 13,54 km² in 410m ü.NN.

Sola-Basilika, Senefelderstraße (neben der evangelischen Kirche): Grundmauern und Reste von fünf übereinander liegenden Kirchbauten seit dem 6. Jh.


wieder ein Archaeopteryx-Abdruck aus den Solnhofener Platten

Solnhofener Platten haben in Jahrmillionen ihr eigenes Druckwerk vollbracht: die Petrefakten. Das sind Versteinerungen von Tieren und Pflanzen der Urwelt, nach denen heute in den Steinbrüchen zwischen Solnhofen und Eichstätt auch von vielen Hobby-Geologen gesucht wird.


Wertvollste Petrefakten sind die Versteinerungen des Urvogels Archaeopteryx, von dem es bis jetzt acht (?) Exemplare, alle um Solnhofen und Eichstätt, gefunden wurden. Das Exemplar eines Jungvogels, das wichtige neue wissenschaftliche Erkenntnisse lieferte, wurde erst 1992 gefunden. Der 6. Urvogelfund befindet sich im Solnhofener Bürgermeister-Müller-Museum im Rathaus, Bahnhofstraße 8, in dem auch weitere Versteinerungen aus dem Plattenkalk, Geologie, Lithographie thematisisiert werden. Weitere Funde werden im Eichstätter Jura-Museum präsentiert.

tipp

Solnhofner Kompetenz und Leidenschaft in Stein, Bahnhofstr. 1

Solnhofen-Esslingen
Ortsteile/Eingemeindung

Hummelberg, Solnhofen, Hochholz, Eßlingen