Kreis vom Rheingaugebirge zum Hochtaunus

Im Rheingau herrscht fast mediterranes Klima, allerdings nicht auf den Höhen des sonst gut bewaldeten Taunus, der sich auf hartem Quarzit im Hohen Taunus bis auf 420m ü.NN. erhebt. Da sind Fichten und Buchen reichlich zerzaust, wie auch manch verirrter Wanderer gern zum alten Zausel verwildert.

Hohenstein

Gemeinde mit rund 6.000 EW (2009) und einer Burg mit Restaurant

Kiedrich

Gemeinde mit rund 4.000 EW (2009), ein recht gotisches Weindorf
979 früheste Erwähnung des Ortes
sehenswert:
- Rathaus (1585/86), massiver Renaissancebau
- Zehnthof
- alte Adels- und Bürgerhöfe - Ebersbacher, Fürstenberger, Langelnscher, Hornecker Hof und weitere
- Kirche St. Valentin, Spätgotik, mit noch spielbarer Orgel (vor 1500) und Kiedricher Madonna
- Klostermühle
- Burgruine Scharfenstein, aussichtsreich in den Weinbergen

Oestrich-Winkel

Stadt mit rund 11.800 EW (2009) im Rheingau
1972 wurde die Stadt aus den Gemeinden Oestrich, Mittelheim und Winkel gegründet.
Die Stadt ist reich an Wein und bauhistorischen Schätzen:
- Oestrich - Fassverladekran (um 1700?) am Rhein
- Mittelheim Aegidius-Basilika, Romanik, älteste sakrales Bauwerk im Rheingau
- Hallgarten Kirche mit Plastik der Madonna mit der Scherbe, Gotik

Oestrich-Winkel, Schloss Vollrads, Wohnturm (14. Jh.) © Udo Kruse

Stadtteil Winkel:

- Schloss Vollrads (Foto), Wohnturm (1330?) und barockes Herrenhaus, über Jahrhunderte Stammsitz der Familie Greiffenclau

- Graues Haus. Es ist daran zu erkennen, dass es alt und grau ist (teils 12.Jh.), das älteste Steinhaus Deutschlands

- Brentano-Haus in luftiger Höhe


zugehörig:
Hallgarten und Mittelheim und natürlich Oestrich und Winkel

Schlangenbad

Gemeinde mit rund 6.300 EW (2009) und kleinem Heilbad im Rheingaugebirge, in dem sich schon Römische Limes-Legionäre unter ungiftigen Äskulapnattern tummelten;
Zu sehen gibt es hier wohl nicht allzuviel, abwohl sich der Ort landschaftlich recht bergig zeigt, gefällig ober nicht zu auffällig bebaut. Der Reiz besteht weniger in der Parkplatzsuche als auf schönen Wegen durch einen herrlichen Mischwald.
- Aeskulap Therme Rheingauer Straße 18
- Taunus Wunderland, Haus zur Schanze 1, u.a.mit Drachen-Achterbahn

Walluf

Gemeinde mit rund 5.500 EW (2012) und der Turmburg

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Aarbergen 6.000, Bad Schwalbach Eltville Geisenheim Heidenrod 7.800, Hünstetten 10.200, Hohenstein Idstein Oestrich-Winkel Kiedrich Lorch Niedernhausen Oestrich-Winkel Rüdesheim Schlangenbad Taunusstein Waldems Walluf