lecker gepflegte Wildnis

Die Harburger Berge liegen zwar gleich bei Harburg, aber Harburg selbst ist inzwischen Stadtteil von Hamburg. Der Kreis ist also nach einem Ort benannt, der neben dem Kreis liegt.

Asendorf Nordheide

Gemeinde mit rund 2.000 EW (2012) auf 14,70 km² mit Dierkshausen

Buchholz in der Nordheide

Stadt mit rund 38.000 EW (2008)
Im Süden der Brunsberg (129m), eine fast baumlose Moränenkuppel. Zur Heideblüte im Spätsommer färbt sich der ganze Berggipfel.
Bei Seppensen befindet sich ein Ferienhausgebiet am Rand einer kleineren Heidefläche
Ortsteile/zugehörig:
Holm, Reindorf, Seppensen, Sprötze, Steinbeck, Trelde

Garlstorf am Walde

Gemeinde mit rund 850 EW (2010) in 70 m ü.NN. am Ostrand des Naturschutzparkes Lüneburger Heide zwischen Luhe und Aue im Landschaftsschutzgebiet Garlstorfer Wald.
Der Ort: Mit seinen strohgedeckten Niedersachsenhäusern unter alten Eichen hat das Dorf seinen ursprünglichen Charakter gewahrt. Gepflegte Hotels, Gasthäuser, Pensionen, Ferienwohnungen sowie ein hübsch gelegener Campingplatz würden Sie gerne als Gast begrüßen.
sehenswert:
idyllisches Ortsbild
Holländer Windmühle (1865).
Gödenstorf: frühgeschichtliche Anlage mit Backofens, Hünengräber am Höllenberg.
Freizeitangebote/Feste:
Ausgedehnte Wandermöglichkeiten, Leihfahrräder
nur 5 km entfernten Salzhausen ihrem Hobby frönen, während Schwimmer im
Garlstorfer Waldschwimmbad
Hobby-Hof Schiller in Gödenstorf - Seidenmalerei, Töpfern und Modellieren - Mitmachen!
event:
- Faslamfest am 1. Wochenende im Juni (?)
- Erntedankfest Anfang Oktober.

Garstedt in der Winsener Geest

Heidedorfgemeinde mit rund 1.500 EW (2012) zwischen 35 - 75 m ü.NN.
im reizvollen Aue- und Luhetal gelegene, umgeben von herrlichen Laub- und Nadelwäldern, Heideflächen und Wiesen, ein Refugium nicht nur für Ochsenhorntapire
sehenswert:
- reetgedeckten Niedersachsenhäuser
- Höllenberg mit Wildgehege
- Hamberg mit Aussichtsturm, 18 m hoch
- Wasserwandern (Bootsverleih) auf oder Baden in der Luhe

Handeloh

Heidedorf mit rund 2.300 EW (2012) in 60 m ü.NN. in der Nordheide südlich der Lohberge
umgeben von weiten Wälder, Hochmooren und Heideflächen
sehenswert:
- bewahrter Dorfcharakter
- Fachwerkhäuser im typischen Niedersachsenstil
- Hügelgräber und Schanzen
speziell:
- Groffbrot
- Forellenzucht mit Räucherei
natürlich:
- Naturlehrpfad
- Naturkundlichen Museum
zugehörig: Handeloh, Höckel, Inzmühlen, Wörme

Hollenstedt

Gemeinde mit rund 3.500 EW (2012), in der wahrscheinlich wie wild geboßelt wird. Vielleicht gibt es noch mehr verückte Sachen, an denen man sich beteiligen könnte - wann und wie?

Neu Wulmstorf

ländliche Wohngemeinde mit rund 20.500 EW (2008) auf 56,17 km² in 7m ü.NN. dicht an Hamburg.
Im Norden - im Alten Land - überwiegend Obstbau

Rosengarten

Gemeinde mit rund 11.000 EW zwischen 75 und 155 m ü.NN. zwischen Kiekeberg und Klecker Wald, dicht an Hamburg;
Über 60% der bevorzugten Erholungsgemeide stehen unter Landschaftsschutz

sehenswert:
- Hochwild-Schutzpark Schwarze Berge
- Freilichtmuseum am Kiekeberg mit Landtechnischen Museum
- Hünengrab, Jungsteinzeit (2500 v. Chr.) im Klecker Wald
- Findlingspfad Groß Modder
- Denkmal für Welfenfürsten.bei Rosengarten-Langenrehm
erholsam wandern:
Staatsforst Rosengarten (Waldlehrpfad mit Erhebungen bis 155 m ü. NN, Schluchten und herrlichen Mischwaldbeständen), Tötenser Sunder und weitere Wälder
zugehörige Ortschaften:
Eckel, Ehestorf, Emsen, Iddensen, Klecken, Leversen, Nenndorf, Sottorf, Tötensen, Vahrendorf

Salzhausen

Gemeinde mit rund 4.700 EW (2012)
Auf einem Hügel über dem beschaulichen Heidedorf thront wie eine Burg die St.-Johannis-Kirche, deren wuchtiger, aus groben Findlingsblöcken errichteter Rundturm noch aus romanischer Zeit stammt. Das jüngere Kirchenschiff birgt neben anderen Kostbarkeiten ein kunstvolles Bronzetaufbecken aus dem 14. Jh. Rund um das Gotteshaus scharen sich hübsche Niedersachsenhäuser, etwa der Josthof, heute ein romantisches Hotel, und die Dörpshün, eine Fachwerkscheune von 1778, die jetzt als Kulturzentrum dient.

Undeloh

Erholungsort mit rund 850 EW in 75 m ü.NN. mitten im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide mit den größten zusammenhängenden Heideflächen Europas - Nadel- und Mischwäldern, Moore, Wacholderheide, Wiesen und Teiche...
sehenswert:
- gepflegt dörflichen Charakter, Ortsgründung um 1200, heute bekannten Fremdenverkehrsort
- zahlreiche Fachwerkhöfe im Niedersachenstil, meist knorrige Hofeichen und Findlingsmauern
- St.-Magdalenen-Kirche (12. Jh.) mit abseits stehenden hölzernen Glockenturm
- Seume-Haus Naturinfo zu Entstehung und Entwicklung der Heide
- Waldlehrpfad, Radtouren, Kutschfahrten, Ausritte

event
- Faslam - beste Zeit für Schnorrer, zum Anfang Januar
- Osterfeuer
- Tanz in den Mai
- Dorffest Mitte Juli
- Weinfest in Wesel im August/September (feuriger Nordwein!)
Freibad in Egestorf und Hanstedt
kulinarisch: Buchweizentorte (Heidjertorte)

Wulfsen

Gemeinde mit rund 1.500 EW (2012) und einer Minigolfanlage(!)

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Appel 1.900, Asendorf Bendesdorf 2.300, Brackel 1.800, Buchholz Dohren Drage 4.100, Drestedt 800, Egesdorf Eyendorf 1.200, Garlstorf Garstedt Gödenstorf 900, Halvesbostel 700, Handeloh Hanstedt 900, Harmstorf 900, Heidenau 2.100, Hollenstedt Kakenstorf 1.300, Königsmoor 600, Jesteburg 7.600, Moisburg 1.800, Marschacht 3.800, Marxen 1.400, Neu Wulmstorf Otter 1.500, Regesbostel 1.100, Rosengarten Seevetal Stelle 10.800, Tespe 4.100, Salzhausen Toppenstedt 2.100, Tostedt 13.000, Undeloh Vierhöfen 1.000, Welle 1.200, Winsen Wenzendorf 1.300, Wistedt 1.700, Wulfsen