Dieser ostfriesische Kreis hat alles

was Friesland ausmacht: Krabbenkutter, Deiche, saftigen Weiden mit Kühen, schweigsam gelassenen Menschen. Wenn andere eine ruhige Kugel schieben, geschieht das hier zu Lande zielstrebig und gern auf öffentlicher Straße. Das nennt man dann "Boßeln" und ist hier Nationalsport. Die Ostfriesische Inseln mit ihren Dünenlandschaften und weißen Stränden liegen wie auf einer Schnur gereiht im Niedersächsischen Wattenmeer.
wichtig:
Ostfriesland liegt westlich von Friesland. Die Friesen waren mal eins, bis sie herrschaftlich getrennt wurden.

Blomberg

Gemeinde mit rund 1.700 EW(2012)

Blomberg, Rathaus © Martina Berg

Rathaus von Blomberg, Architektur in erhaben verbindender Gelassenheit. Oder wie könnte man es noch beschreiben?


Dunum

Gemeinde mit rund 1.200 EW (2012), die "Herrlichkeit" - wieso? Obstplantage mit Besichtigung und Verkauf - außer sonntags.

Esens

Stadt mit rund 7.200 EW (2012)

Langeoog- reif für die Insel?

Langeroog - die Lange Insel - ist ein beliebtes belebte Feriendomizil auf 20km², autofrei und Vogelschutzgebiet.
Die Gemeinde zählt rund 1.700 EW (2012)
interessant:
- Langeoogs feinster Sandstrand hat XXL-Format, 14 km.
- Die 20 m hohe Melkhorndüne die höchste Erhebung Ostfrieslands.
- Der Wasserturm ist kein(!) Leuchtturm und trotzdem Wahrzeichen.
- Haus Sonnenhof in der Straße Gerk sin Spoor gehöre Sängerin Lale Andersen (Lili Marleen). 1972 wurde sie auf dem Dünenfriedhof beigesetzt.

Neuharlingersiel

Gemeinde mit rund 1.000 EW (2012), ein wunderschöner Sielort mit malerischem Kutterhafen im Zentrum. Dicht am Deich gelegen, auf dem der Störtebekerweg entlang führt - also nicht so viel Geld herum tragen, vorsichtshalber ausgeben.

Spiekeroog - die grüne Insel

Inselgemeinde mit rund 750 EW auf 20 km², seit Mitte 19. Jh. Seebad
Die Insel, deren Linden und Kastanien betagte Inselhäuser beschatten, hat sogar eine Inselbahn -eine uralte Pferdebahn.
Der Ostteil der Insel gehört zur Ruhezone des Nationalparks Wattenmeer und darf nur auf ausgeschilderten Wegen durchwandert werden. Eile wird durch Ruhe ersetzt: kein Fahrradklingeln, kein lautes Hupen, nur Muße ist angesagt, um die Schönheit der Insel zu genießen. Aber aufpassen: Wie leicht man hier zum Strandgut verkommen kann, bezeugt das Wrack eines britischen Dampfers seit Ende 19. Jh. und die Pieta in der Dorfkirche, die angeblich von einem 1588 gestrandeten Süpanier stammt. Waren die Insulaner Strandräuber? Vorsichtige buchen noch vor Ankunft auf der Insel die Rückfahrt zum nächsten Fährhafen Neuharlingersiel und vergessen diese dann.

Utarp

Gemeinde mit rund 650 EW (2004 ) auf 6,37 km² nur 14 Kilometer entfernt von der Nordsee; Die Siedlung entstand erst im Mittelalter.
Tourismus und etwas Landwirtschaft sind die geringen Einnahmequellen. Die Böden sind von minderer Qualität.
- Herrenmühle (1684), Bockwindmühle, 1908 durch eine Holländerwindmühle ersetzt worden. Auch von dieser besteht nur noch der Rumpf.
- steinzeitliche Großsteingräber.
Ortsteile: Narp und Schlei

Werdum

Gemeinde mit rund 700 EW (2012), Luftkurort, grüne Oase an der Nordsee

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Blomberg Dunum Esens Eversmeer 800, Friedeburg 10.100, Holtgast 1.700, Langeoog Moorweg 850, Nenndorf 750, Neuharlingersiel Neuschoo 1.150, Ochtersum 900, Schweindorf 700, Spiekeroog Stedesdorf 1.550, Werdum Westerholt 2.500, Wittmund Utarp