Stolberg im Rheinland - uralte Messingstadt

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 58.300 EW (2008)) im Vichtbachtal gelegen, umgeben von den Wäldern der Nordeifel.

ortsgeschichtlich

Vielleicht gab es auf dem Kalksteinfelen über der Vicht einen Beobachtungsposten der Römer.
Um 1100 besaßen auf diesem Felsen Herren von Stalburg oder Stollberg nachweislich eine Befestigung.
1118 wurde Stolberg (Rheinland) erstmals urkundlich erwähnt.
Im 15. Jh. kaufte der Herzog von Jülich die Burg. Ritter Wilhelm von Nesselrode wurde Lehensherr. Er veränderte die Burg dem damaligen Bedarf entsprechend zur modernen Höhenburg mit Bergfried und Palas.

Frühzeitig entstanden hier Kupferhöfe, spätere Messinghöfe, die starke Impulse für die industriellen Entwicklung verliehen und zur Blütezeit Stolbergs im 17. und 18. Jh. beitrugen.
1856 erhielt Stolberg (Rheinland) die preußischen Stadtrechte

Burg und Befestigungsanlage

1756 zerlegte ein Erdbeben die Burgv nachhaltig zur Bergschloss-Ruine. Diese wurde Mitte 19. Jh.. verkauft. Die neuen Besitzer hatten sich an ihr kaputtsaniert und mussten versteigern. Fabrikant Moritz Kraus ließ sich das Schloss zur repräsentativen mittelalterlich wehrhaften Fabrikantenvilla umbauen. Das lag durchaus im Zuge romantischer Rückbesinnung, vielleicht auch zur demonstrativen Gleichstellung mit dem Adel. Die mächtige Anlage verkündet Macht durch Geld und bildet mit gleichem lokal verbauten Gestein im Grauton harmonische Einheit und reizvollen Kontrast zum klein beschaulichen Stadtbild.

Wann erhielt Stolberg das Stadtrecht und durch wen?

bedeutender historischer Stadtkern

Unterhalb der Monumentalanlage liegt die weitgehend erhaltene historische Altstadt. Sie betört mit ihren verwinkelten Straßen und Gassen beidseits der Vicht, mit den Highheels wohltuendem Kopfsteinpflaster, soliden Treppenpfade - irgendwie anziehend der Luciaweg .Die Dichte an historischen Wohngebäuden und herrschaftlichen Kupfermeisterhöfen beeindruckt auch von ober besehen.

[A} Alter Markt
[R] Rathaus an der Rathausstraße Höhe Kaiserplatz, sinnige Skulptur "Esel auf Tapir" (?)
[m] Museen

Sehenswertes und Markantes in der Altstadt von Stolberg im Rheinland

[1] Kirche St. Luca, stattlich elegant
[2] Burg

[3] An der Klatterstraße und In der Schacht sind fast durchweg recht unterschiedliche ältere Häuser, auch Fachwerk

[4] einige Jugendstilgebäude am Steinweg
[5] Wäldchen Katzhecke mit Felsen
[6] Finkenberg mit Finkenkirche


museal

kompakt konzentrierte Vielfalt hoch oben - Heimat-, Handwerks- und Industriegeschichte der Stolbergs bis zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region im Zinkhütter Hof

festlich
natürlich

Mit seine Lage im Naturpark Nordeifel und der dicht am Eifelsteigs ist Stolberg beliebte Station für Wander- und Naturfreunde.

Stadtteile/Eingemeindung
Stolberg im Rheinland, Stadtteile

Atsch, Donnerberg, Gressenich, ...