äußerst lipplicher Kreis in Westfalen

 

Oer-Erkenschwick

Zechenbrache Oer-Erkenschwick

foto © Carsten Plein / pixelio.de - Zechenbrache Oer-Erkenschwick

Stadt mit rund 30.000 EW (2008)

ortsgeschichtlich

Spuren hinterließen in der Umgebung schon Steinzeitmenschen. Aber frühe Hinweiseauf Besiedlung sind etwa 3.000 Jahre alt.

1150 wurde Erkenschwick erstmals urkundlich erwähnt, und zwar im Heberegister der Abtei Werden. Auch erste Aufzeichnungen über Oer, einem Reichshof, datieren aus dieser Zeit.
1926 erhielt Oer-Erkenschwick den Status einer eigenständigen Gemeinde.
1953 erhielt die Gemeinde die Stadtrechte, ist also relativ jung - als Stadt.

sehenswerte Innenstadt

[B] Berliner Platz
[R] Rathäuser Agnesstraße
[M] Marktstraße
[m] Bergwerksmuseum mit Lehrstollen, am Förderturm

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Herten

[1] Kirche St. Johannes
[2] Stadtpark
[3] Calluna-Park, Spielplatz


weiterhin:

- Maritimo Bad
- Reitplatz
- Camping Holthäuser Straße

natürlich

- NSG Silvertbach
- NSG Brinksknapp mit Teich
- großes Waldgebiet "Die Haard" im nördlichen Stadtgebiet

irritierend?

"Arbeit und Freude" am Waldfriedhof. Was hat es damit auf sich?

Stadtteile/Eingemeindung

Groß-Erkenschwick, Honermannsiedlung, Klein-Erkenschwick, Oer, Rapen

Städte und Gemeinden im Kreis
Castrop-Rauxel Datteln Dorsten Gladbeck Haltern am See Herten Oer-Erkenschwick Recklinghausen Waltrop