AK-Landkreis- nördlicher Westerwald - mittlere Sieg

Abseits der großen Städte weit eingeengt, mehr als die Hälfte bewaldete Flächen zwischen sanften Hügel und schroffen Felsen, idyllische Bachtäler - Bleibende brauchen viel Miteinander. Selbst die Bodenständigsten pendeln nicht immer gern oder bleiben fern. Sich wohlfühlen hat meist eine wirtschaftliche Komponente.

Almersbach

Gemeinde mit rund 400 EW (2012);
spätromanische Pfeilerbasilika (Mitte 13. Jh.) über dem Wiedtal mit ursprünglich erhaltener Freskenmalereien

Berod bei Hachenburg

Gemeinde mit rund 600 EW

Betzdorf

Stadt mit rund 10.000 EW (2012) an der Sieg
Rainchen, Parkanlage mit Weg des Erinnerns
zugehörig
Bruche, Dauersberg, Engelstein, Molzberg

Birnbach

Gemeinde mit rund 600 EW (2012)
schlichte romanische Landkirche (um 1200)

Bitzen

Gemeinde mit rund 750 EW (2012) bei Hamm,
Museumsscheune mit herrlich westerwälder Krempel

Burglahr

Gemeinde mit rund 500 EW (2012)
Ruine der Burganlage Haus Lahr mit Turm (25m), die bereits in romanischer Zeit als Lehen des Erzstifts Köln bestanden haben wird. 1279 als Gerichtsort genannt

Dickendorf

Gemeinde mit rund 350 EW (2012)
Mühle mit Mühlenladen

Friedewald

Gemeinde mit rund 1.100 EW (2012); im Ortskern ein Schloss, das 1580 manieristisch umgebaut und 1885 originalgetreu wieder aufgebaut wurde durch Alexander von Sayn-Wittgenstein. Vom Hof aus hat man einen exellenten Blick auf das Daadetal. Besuchenswert auch der Truppenübungsplatz.

Friesenhagen

Gemeinde mit rund 1.600 EW (2012)
Wasserschloss Crottorf (16. Jh.) idyllisch im Wildenburger Land gelegen, von auen zu besichtigen

Herdorf

Stadt mit rund 6.800 EW (2012)
1961 erhielt Herdorf die Stadtrechte.

Kircheib

Gemeinde mit rund 550 EW (2012)
Basilika (12. Jh.), Romanik, dreischiffig mit 3 kleinen Rundbogenfenstern im Mittelschiff, je 3 Pfeilerarkaden zum Seitenschiff

Mehren

Gemeinde mit rund 500 EW (2012) und eines der schönsten Fachwerkdörfer in RPf mit teils noch strohgedeckten Häusern. Im historischen denkmalgeschützten Ortskern steht noch eine romanische dreischiffige Pfarrkirche (um 1200), mit Linsen gegliederte Aspis, aufgesetztes Fachwerk.

Oberwambach

Gemeinde mit rund 400 EW (2012). Sich auf den Holzweg begeben kann hier lehrreich sein und ohne Umwege.

Rosenheim

Gemeinde mit rund 800 EW (2012) ist zum Kotzen biederer Name für dieses Dorf im Westerwald. Bis 21. Juli 1963 hörte man noch auf den deftig temperamentvollen Namen Kotzenroth, was den Neid der Nachbarn erregte und die bescheidenen Kotzer Jahrzehnte lang für eine Namensänderung kämpfen ließ. Geht es ihnen nun seitdem besser? Der Ortsgründer Cozo würde sich bedanken, wenn er noch könnte.

Steinebach/Sieg

Gemeinde mit rund 1.250 EW (2012), Dorf am Rande des Feriengebiets Kroppacher Schweiz, Besucherbergwerk Spateisengrube Bindweide; Zweirad-Museum

Weyerbusch

Gemeinde mit rund 1.400 EW (2012);
historisches Backhaus des Brodvereins Weyerbusch - im Hingerwinter 1846/47 gegründet von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Ihm wurde nicht nur eine Straße sondern auch ein Informationszentrum gewidmet.

Wissen

Stadt mit rund 8.200 EW (2012)
1969 wurde Wissen zur Stadt erhoben.
- Schloss Schönstein mit Park und schönem Baumbestand;
- barocke Kirche
bewandert:
eindrucksvolle Wanderwege der Kroppacher Schweiz am stark gewundenen Nistertal

weitere Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Almersbach Alsdorf Sieg 1.500, Altenkirchen Bachenberg 100, Berod Berzhausen 200, Betzdorf Birnbach Birkenbeul Birken-Honigsessen 2.400, Birkenbeul 450, Bitzen Brachbach 2.400, Breitscheidt 900, Bruchertseifen 700, Burglahr Bürdenbach 550, Busenhausen 350, Daaden 4.300, Derschen 1.000, Dickendorf Eichelhardt 500, Eichen 600, Elben 350, Elkenroth 1.800, Emmerzhausen 650, Ersfeld 70, Etzbach 1.300, Eulenberg 50, Fensdorf 400, Fiersbach 250, Flammersfeld 1.300, Fluterschen 650, Forst 600, Forstmehren 150, Friedewald Friesenhagen Fürthen 1.200, Gebhardshain 1.900, Gieleroth 650, Giershausen 100, Grünebach 550, Güllesheim 700, Hamm (Sieg) 3.400, Harbach 550, Hasselbach Westerwald 300, Helmenzen 800, Helmeroth 200, Hemmelzen 250, Herdorf Heupelzen 250, Hilgenroth 300, Hirz-Maulsbach 350, Horhausen (Westerwald) 2.000, Hövels 500, Idelberg 50, Ingelbach 500, Isert 150, Katzwinkel (Sieg) 1.800, Kausen 750, Kescheid 100, Kettenhausen 300, Kircheib, Kirchen (Sieg), Kraam 200, Krunkel 600, Malberg 1.000, Mammelzen 1.000, Mauden 100, Mehren Michelbach (Westerwald) 500, Mittelhof 1.000, Molzhain 550, Mudersbach 5.800, Nauroth 1.100, Neitersen 750, Niederdreisbach 900, Niederfischbach 4.300, Niederirsen 100, Niedersteinebach Nisterberg 350, Obererbach (Westerwald) 550, Oberirsen 650, Oberlahr 750, Obernau 200, Obersteinebach 200, Oberwambach Ölsen 100, Orfgen 200, Peterslahr 300, Pleckhausen 750, Pracht 1.500, Racksen 150, Reiferscheid 500, Rettersen 400, Rosenheim Roth b. Hamm 1.500, Rott 350, Scheuerfeld 2.000, Schöneberg 400, Schürdt 250, Schutzbach 400, Seelbach b. Hamm 150, Seelbach (Westerwald) 300, Seifen 120, Selbach (Sieg) 800, Sörth 100, Steinebach/Sieg Steineroth 600, Stürzelbach 250, Volkerzen 75, Wallmenroth 1.200, Walterschen 150, Weitefeld 240, Werkhausen 250, Weyerbusch Willroth 800, Wissen Wölmersen 350, Ziegenhain 150