Wolfstein

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 2.000 EW (2012), gleichnamige Verbandsgemeinde

ortsgeschichtlich

1275 wurde Wolfstein auf Anweisung von Rudolf I. von Habsburg gegründet und erhielt sofort das Stadtrecht.
Die "Metropole des Königslandes" entstand an einst stretegisch bedeutsamer Stelle. Hier ist das Lautertal gefährlich eng. Wer gen Kaiserslautern vorrücken wollte, musste durch die hohle Talgasse. Einst gab es hier die Burg Wolfstein und Burg Neu-Wolfstein, heute Ruinen und einen Königsberg ohne König.

1357 kam die Stadt unter Kaiser Karl IV. an die Pfalzgrafen (später Kurpfalz).
1794 wurde Wolfstein durch französische Revolutionstruppen besetzt.
1801 kam Wolfstein durch den Frieden von Lunéville an Frankreich.
1814 wurde die Stadt auf dem Wiener Kongress dem Königreich Bayern zugeteilt.

Nach der Pfälzischen Erhebung 1848/49 wanderten vieler Bürger nach Amerika aus.
Seit 1947 ist Wolfstein Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

sehenswerte Innenstadt

[M] Marktplatz
[m] Besucher-Kalibergwerk am Königsberg > Hauptstr.
[R] Rathaus
[V] Verbandsgemeindeverwaltung

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Wolfstein

[1] ev. Kirche (1866)
[2] Stadtbücherei
[3] Kirche
[4] Kirche
[5] Burg Neu-Wolfstein

weiterhin:

- Schlossgasse P Jugenddorf, Schloss, Brunnen
- nördlich der Stadt: Burg Neu-Wolfstein

Stadtteile/Eingemeindung

1969 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Rossbach in der Pfalz eingemeindet.