Friedrichsthal

Städtchen mit rund 10.800 EW (2009) auf 9,07 km² an den Sulzbachquellen

ortsgeschichtlich

1723 Gründung von Friesdrichsthal
1866 erste urkundliche Erwähnung
1969 Ernennung zur Stadt

sehenswerte Innenstadt

[B] Bahnhof
[R] Rathaus
[M] Marktplatz

Markantes und Sehenswertes in Friedrichsthal

[1] Kirche St. Michael
[2] ev. Kirche

[3] Hoferkopf mit einer Marienkapelle (1952/1953), einem Bildstöckel und den Saufangweiher.
Ein Aussichtsturm bietet einen schönen Blick ins Land.

[4] Villinger Park, erholsamer Park mit Teich und einigen Zeugnissen einstigen Bergbaus

[5] Hallen- und Freibad


weiterhin:
Naturfreundehaus Arndtstraße

in Bildstock:
Rechtsschutzsaal (1892) im eingeschossigen Backsteingebäude, Architekt: Heinrich Güth. Er ist das älteste Gewerkschaftshaus Deutschlands. Gastwirt Nikolaus Kron stiftete das Grundstück, den Bau finanzierten die Mitglieder des Rechtsschutzvereins. Erbauer des Saals war Nikolaus Warken. 1893 ging der Verein in Konkurs. Nach mehrfachen Eigentümerwechsel entging das Gebäude dem Abriss durch Übergabe an die Stiftung Rechtsschutzsaal (1995).

event

?

Stadtteile/Eingemeindung
Lage einiger Orte im Stadtgebiet von Friedrichsthal

Bildstock, Friedrichsthal, Maybach