Ehingen (Donau)

Ehingen (Donau), Natur am KappelbuckEhingen (Donau), Streuobstwiesen am Kappelbuck

fotos © schuldes / fotobee.de - Gesund und lehrreich ist das Klassenzimmer im Grünen am Kappelbuck.

Große Kreisstadt mit etwa 24.700 EW, nahe der Schmiechmündung in die Donau etwas abgehoben auf einer Terrasse; seit 1230 Stadt, gehörte von 1343 bis 1805 zu Vorderösterreich;

historischer Stadtkern

Ehingen macht der Barockstraße mit drei Barockkirchen alle Ehre. Dazu ist auch die Beschilderung bedeutsamer Gebäude mit prägnanten Informationen "saugut".

[B] Bahnhof
[R] Rathaus (1713)
[M] Marktplatz, weiträumig, mit Brunnen (1987)
[m] Stadtmuseum. Es ist in einem schönen Fachwerkbau mit aufgemalten (!) Ziegeln untergebracht. Das über die Schmiech gebaute (1532!) Haus war einst als Neuhaus (1340) des Heilig-Geist-Spitals errichtet worden. Daher auch die kleine Kapelle.

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Ehingen

[1] Wolfertturm und Park mit Wolfertteich
[2] Kino
[3] Kunstsammlung Franz H. Widmer, VHS
[4] Liebfrauenkirche
[5] Amtsgericht

[6] Stadtpfarrkirche St. Blasius, 18. Jh. barockisiert
[7] Städtische Galerie am Tränkberg bzw. durchschmiechten Stadtpark mit dem schmalen Groggensee
[8] Konviktkirche
[9] Bücherei


weiterhin:

- Burgruine und Kätherenküche ( Höhle) in Briel
- Schloss Mochental (1734), Renaissance, einst Probstei des Klosters Zwiefalten, mit schöner Schlosskapelle, oberhalb der Donau im Kirchener Tal gelegen, rund acht Kilometer westlich von Ehingen

Stadtteile/Eingemeindung
Lage einiger Orte im Stadtgebiet von Ehingen an der Donau

Altbierlingen, Altsteußlingen, Berg, Berkach, Blienshofen, Briel, Deppenhausen, Dettingen, Dintenhofen, Dächingen, Ehingen, Erbstetten, Frankenhofen, Gamerschwang, Granheim, Herbertshofen, Heufelden, Karlshof, Kirchbierlingen, Kirchen, Mundingen, Mühlen, Nasgenstadt, Rißtissen, Schaiblishausen, Schlechtenfeld, Sontheim, Stetten, Tiefenhülen, Unterwilzingen, Volkersheim, Weisel