Erbach (Donau)

Ehingen (Donau), Natur am KappelbuckEhingen (Donau), Streuobstwiesen am Kappelbuck

fotos © schuldes / fotobee.de - Gesund und lehrreich ist das Klassenzimmer im Grünen am Kappelbuck.

Erbach ist eine Kleinstadt mit rund 13.300 EW (2017) an der Donau

ortsgeschichtlich

Siedlungsüberreste aus Jungsteinzeit und Bronzezeit belegen eine frühe Besiedlung des Gebietes um Erbach.
1384 wurde der "ture zu Elerbach" urkundlich erwähnt, ein römischer Turm (den es heute nicht mehr gibt) auf dem Schlossberg.

1083 wurde in der Gründungsurkunde des Klosters St. Georgen ein Fridericus de Helribach genannt, vermutlich aus dem heutigen Erbach stammend.
1275 wurde die Pfarrei Irlebach erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort war Lehen der Grafen von Berg-Schelklingen im Gebiet des Herzogtums Schwaben.
1345 fiel Erbach an die Territorien der Habsburger in Vorderösterreich. Die Herrschaft am Ort wurde an wechselnde Adelsfamilien zu Lehen.
1388 kaufte Herzog Georg der Reiche die Ortsherrschaft.
1535 erhielt Hans von Baumgarten, Bauherr des Schlosses, die Ortsherrschaft als Lehen.
1622 kam das Lehen mit Hans Ludwig von Ulm an die Reichsfreiherren von Ulm-Erbach.
18. Jahrhundert war Erbach Bestandteil der vorderösterreichischen Markgrafschaft Burgau.
Mit dem Frieden von Preßburg gelangte Erbach ans Königreich Bayern und mit dem Grenzvertrag zwischen Bayern und Württemberg 1810 an das Königreich Württemberg.

1850 erfolgte mit der Eröffnung der Südbahn von Ulm nach Friedrichshafen der Anschluss an das netz der Württembergischen Staatsbahn.

2002 erhielt Erbach (Donau) die Stadtrechte verliehen.

sehenswerte Innenstadt

[B] Bahnhof
[R] Rathaus
[M] Mark
[m] Museum

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Erbach

[1] Schloss (1550/52), Renaissance, Mauer mit Graben, Privatbesitz
[2] Kirche St. Martinus (1767), Barock, guter Aussichtspunkt weit übers Land


weiterhin:

Pfarrkirche St. Kosmas Damian (1711/12), Barock, erbaut von Christian Wiedeman > Ortsteil Dellmensingen

Stadtteile/Eingemeindung

Lage einiger Orte im Stadtgebiet von Erbach an der Donau 1972 wurde Gemeinde Ringingen

1974 wurdem die Gemeinden Bach, Dellmensingen, Donaurieden und Ersingen eingemeindet.

Wernau