Meersburg am Bodensee

 Meersburg Stadttor

Meersburg ist eine auffällige Wein- und Burgenstadt mit ca. 5.400 EW in 420 m ü.NN. in markanter Stufenlage am Bodenseeufer zwischen Ober- und Überlinger See

ortsgeschichtlich

988 erstmals erwähnt
1299 erhielt Meersburg die Stadtrechte verliehen.

1526 - 1803 war Meersburg Residenz der Bischöfe von Konstanz, die wegen der Reformation das Ufer wechselten. In dieser Zeit leistete man sich auch die barocke Stadtsilhouette. Mit der Säkularisation kam Meersburg 1802/03 zum späteren Großherzogtum Baden und aus der fürstbischöflichen Residenz wurde eine badische Landstadt.

Freiherr Joseph von Laßberg erwarb 1838 das Alte Schloss und bewahrte es so vor dem Abbruch, während man die Stadt von alten Mauern und Toren befreite. Zum Glück blieb noch genug Prägendes erhalten. Dazu gibt es heute Parkplätze "meer" als genug - vor dem rotbraunen Stadttor. Vorbeifahrende werden so gern mal zu einem Kurzbesuch im Stau genötigt.

sehenswert historische Altstadt
Meersburg, steil geht es herab bis an den Bodensee

1954 wurde die Meersburger Altstadt als Gesamtanlage unter Denkmalschutz gestellt.
Sie ist schmalgassig, steil zum Bodensee abfallend und wirkt nicht allein wegen der Südhanglage südländisch. Die Kette der Fachwerkhäuser in der Steigstraße war eine spezielle Herausforderung für Architekten, die erfolgreich angenommen und bewältigt wurde.

Vorstadt und Unterstadt wurden hauptsächlich mit Bürgerhäusern bebaut, viel Barock.

[M] Marktplatz
[S] Schlossplatz


die Meersburg am Bodensee[A] Altes Schloss (7. Jh.). In ihm kann man der Dichterin Annette Droste-Hülshoff begegnen und im Zeitungsmuseum dem Ursprung journalistischer Ethik nachspüren. Die Schlossmühle und die aussichtsreichen Schlossterrassen sind ebenfalls zu beachten,

[N] Neues Schloss mit Dornier-Museum. Die Burg, weit unten am Ufer gelegen, ist eine Augenweide für sich. Sie bestand vermutlich bereits im 7. Jh., wurde im 16. Jh. erneuert. Das Neue Schloss wurde 1740/44 errichtet.


[1] Kirche Maria Heimsuchung am Kirchplatz
[2] Obertor
[3] Stadtbücherei
[4] Droste-Museum im Fürstenhäusle >Stettener Straße

[5] Bürgerbüro
[6] Weinbaumuseum
[7] Galerie Bodenseekreis
[8] Reithof
[9] Gredhaus


nördlich von Meersburg:
Heiligenberg mit Schloss der Fürsten von Fürstenberg von 1590

persönlich

Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848) verbrachte in Meersburg Weinbergen ihre letzten Jahre, redigierte vielleicht vergebens einige letzte Gedichte.

Stadtteile/Eingemeindung

Baitenhausen, Meersburg, Riedetsweiler, Schiggendorf