Bad Teinach-Zavelstein

Ortsmitte von Zavelstein

foto © Rainer Sturm / pixelio.de - denkmalgeschütze Ortsmitte von Zavelstein

Stadt mit rund 3.000 EW (2012) auf einer leicht nach Süden geneigten Hochebene

ortsgeschichtlich

Wann und zu welchem Anlass wurde der Ort erstmals erwähnt?
1367 erhielt Zavelstein bereits ein Stadtrecht.
1985 wurde Zavelstein als Luftkurort anerkannt
1975 entstand durch Vereinigung von Teinach mit Zavelstein und vier anderen Gemeinden die neue Stadt Teinach-Zavelstein

sehenswerte Innenstadt

gebildet durch Kurzentrum und dem alten denkmalgeschützten Städtle Zavelstein

[B] Bahnhofstraße, zum Bahnhof
[M] Markt in Zavelstein
[R] Rathaus, Rathausstraße

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Bad Teinach-Zavelstein

[1] Kurpark
[2] Dreifaltigkeitskirche
[3] Kurhaus mit Thermalbau, einer modernen Mineraltherme
[4] Trinkhalle
[5] Badhotel, Gastronomie. Der Komplex wurde mit Badehaus und Trinkhalle noch unter König Wilhelm I. errichtet.

[6] Kirche St. Georg
[7] Burgruine Zavelstein, Bergfried (29m) als Rest einer 1692 zerstörten Burganlage


weiterhin:

?

Stadtteile/Eingemeindung
Lage einiger Ortsteile von Bad Teinach-Zavelstein

Bad Teinach, Emberg, Schmieh, Sommenhardt, Rötenbach, Zavelstein