Herbrechtingen

Herbrechtingen Eselsburger Tal, Schwäbische Alb, Steinerne Jungfrauen © Christian Pedant

Wo wächst denn so etwas?


Stadt mit rund 12.900 EW (2012)

1974 erhielt Herbrechtingen das Stadtrecht.

Die Eselsburg - 1200 Sitz einer Ministerialienfamlie der Grafen von Dillingen - liegt 50 m über dem Tal mit dem Herbrechtinger Stadtteil Eselsburg, durch einen bogenförmigen Graben vom Hinterland abgeschnitten.

Kluge Esel sieht man hier kaum noch, dafür aber steinerne Jungfrauen, und zwar an der nach Süden verlaufenden Eselsburger Straße parallel der Brenz.

sehenswerte Innenstadt

[M] Markt
[R] Rathaus

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Herbrechtingen

[1] Klosterkirche
[2] Stadtbibliothek
[3] Klostergarten

[4] Bibissportzentrum
[5] Apothekergarten
[6] zu den Badstubenwiesen
[7] nach Eselsburg, Eselsburger Str., [P] Baumschulenweg


weiterhin:
?

natürlich

?

Stadtteile/Eingemeindung
Orte im Stadtgebiet von Herbrechtingen

Anhausen, Bissingen ob Lobtal, Bolheim, Eselsburg, Herbrechtingen, Hausen ob Lontal,