Ortenberg in der Ortenau

Ortenberg in der Ortenau © Franz Metelec #26550632

foto © Franz Metelec / pixelio.de - Schloss Ortenberg auf einem Bergsporn, umnebelt von Weinbergen

Gemeinde mit rund 3.400 EW (2012), Umgeben von Weinbergen, am Übergang des Kinzigtals vom Schwarzwald in die Oberrheinebene

ortsgeschichtlich
Ortenberg in der Ortenau, Schloss © Petra Beerhalter #42483715

foto © Petra Beerhalter - Schloss O.

[1] 1678 wurde die Burg Ortenberg von französischen Truppen erobert und geschleift. Bis um 1760 wurde sie teilweise noch zu hoheitlichen Zwecken, insbesondere als Verlies genutzt. Die Burg verfiel dann weitgehend. Zwischenzeitlich im Besitz des badischen Staates, wurde sie offiziell als Steinbruch  genutzt.

1833 erwarb der Kaufmann Gabriel Leonhard von Berckholtz aus Riga das Areal und errichtete 1838 /43 das Schloss in der heutigen Form mit Schimmelturm, Jakobsturm, Malerturm, Rosengarten Eingangstor; heute Jugendherberge


sehenswerte Ortsmitte

[B] Alter Bahnhof. Und wo bleibt der Neue?
[M] Marktplatz
[R] Rathaus Dorfplatz 1

Sehenswertes und Markantes im Ortszentrum von Ortenberg

[2] Schlossblick
[3] Zum Olsbach, Kinzigdamm und zur Kinzig
[4] Kirche St. Bartholomäus (1824 geweiht), Weinbrennerstil

[5] Schlossberghalle, Sporthalle und Festhalle
[6] Schloss Freudental


weiterhin:
- Wallfahrtskirche. Maria Ruh (1497), Spätgotik,am Bühlweg/Friedhof, im 18. Jh. leicht barockisiert, erhalten blieben spätmittelalterliche Fresken im Inneren

aussichtsreich
event

KiR - dauerhaft wechselnde Ausstellungen, musikalische Beiträge und Vorlesungen als "Kunst im Rathaus"

Orte/Eingemeindung
Orte im Stadtgebiet von Ortenberg

Bergheim, Bleichenbach, Eckartsborn, Effolderbach, Gelnhaar, Laßberg, Ortenberg, Selters, Usenborn, Wippenbach