Dornhan

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 6.000 EW (2012) auf einer Hochebene des Schwarzwaldvorlandes über den Tälern von Neckar und Glatt

ortsgeschichtlich

777 wurde Dornhan erstmals urkundlich erwähnt als "Turnheim“.
1276 wurde Dornhan "civitas“ (Stadt) genannt. Der Zeitpunkt der Stadtwerdung ist unbekannt.

sehenswerte Innenstadt

[M] Marktplatz
[R] Rathaus

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Dornhan

[1] Kirche
[2] Farrenstall, Restaurant
[3] Schuppen hinter der Unteren Torstraße
[4] Denkmale?


weiterhin:

- Schindel- und Heimatstüble, Ölmühleweg in Busenweiler
- Betzweiler Heimbachmühle, Fachwerk
- Ruinen der Burgen Lichtenfels, Brandeck und Leinstetten
- Weidener Kirche (15. Jh.)

Stadtteile /Eingemeindungen

Die heutige Stadt entstand 1972 durch Vereinigung der Stadt Dornhan mit den Gemeinden Bettenhausen, Fürnsal, Leinstetten und Marschalkenzimmern neu.
1974 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde Busenweiler eingemeindet, 1976 Weiden.
Zum Stadtgebiet gehören weiterhin Gundelshausen, die Feriensiedlung Alte Reute und zig weitere Weiler und Höfe.