Lübben - viel Platz für Wagemutige

am Markt von Lübben

Kreisstadt mit rund 15.000 EW (2002), idyllisch gelegen "zwischen" Unter- und Oberspreewald
seit 1999 Staatlich anerkannter Erholungsort;

1150 erstmals urkundlich erwähnt als Urbs (Burg) Lubin
um 1200 Entwicklung zur Stadt zwischen den beiden Spreearmen im Schutze der Burg - strategisch beste Voraussetzungen für eine Entwicklung zum mittelalterlichen Handelszentrum

Im 2. Weltkrieg wurde die zur Festung erklärte Stadt zu mehr als 80% zerstört.

sehenswerte Innenstadt
Markantes und Sehenswertes in der Altstadt von Lübben

[M] Marktplatz
[R] Rathaus


Paul-Gerhardt-Kirche

[1] Paul-Gerhardt-Kirche (15. Jh.)
[2] Stadtmauerrest mit Eck- und Wehrturm Trutzer (16. Jh.)
[3] historisches Gebäude, Ständehaus


Lübben, Schloss Lübben © Katja Xenikis #32131170

[4] Schloss (1679/82) mit herrlichem Schmuckgiebel der Spätrenaissance, Schlossturm mit berühmten Wappensaal der Niederlausitzer Stände; Stadt- und Regionalmuseum

[5] Wallanlage Burlehn

weiterhin:
Herrensitz Neuhaus - im klassizistischen Biedermeierstil, Wohnstätte von Freiherr Ernst von Houwald und Treff irgend welcher Künstler. Wer waren die und welche sind das heute?


persönlich
Denkmal Paul Gerhardt in Lübben

Paul Gerhardt, der bekannte Dichter (nicht nur kirchliche Texte) und Humanist, wirkte in Lübben und fand hier auch seine letzte Ruhestätte. Sein Denkmal erhielt einen Platz vor der nach ihm benannten Kirche.


natürlich

- zentrumnahes NSG Der Hain und Vogelschutz
- Naturschutzgebiet Hain mit ursprünlichem Auenwald
- Fahrten mit einem Spreewaldkahn

Spreefahrten - kein Auslaufmodell


Stadtteile/Eingemeindung
Orte im Stadtgebiet von Lübben an der Spree

Neustadt, Treppendorf, Gubener Vorstadt, Deichsiedlung, Steinkirchen, Groß und Klein Lubolz, Hartmannsdorf, Neuendorf, Radensdorf, Steinkirchen, Treppendorf