Friedland

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 3.100 EW (2012) auf 172,95 km² in 50 m ü.NN.

ortsgeschichtlich

1518 Pfandbesitz des Johanniterordens
Wann erfolgte die Ernennung Friedlands zur Stadt?

sehenswerter Altstadtkern
Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Friedland

[R] Rathaus Lindenstraße

[1] Schloss, urspünglich (13. Jh.) Wasserburg mit doppeltem Mauerring, 1336 erstmals urkundlich erwähnt, 1623 nach einem Brand als Schloss erneuert.

[2} Friedländer Hof, Restaurant und Pension
[3] Sporthalle
[4] Kirche (18. Jh.), Anfang 19. Jh. in Neugotik überformt

[?] Ruine des Zisterzienserklosters Friedland


natürlich

Klingenteich

event

- Austragung des Indie-Rock-Festivals
- Bandwettbewerb Rock Oder Spree

persönlich

Günter de Bruyn

Ortsteile/Eingemeindung
Orte im Stadtgebiet von FriedlandChossewitz (Kósojce) mit Klingemühle (Glajański młyn)
Friedland (Bryland) mit Lehmannsthal (Kubłowy doł) und Wuggelmühle (Górcański młyn)
Groß Briesen (Brjazyna) mit Klein Briesen (Brjazynka), Oelsen (Wołchin), Oelsener Mühle (Wołcański młyn) und Forsthaus Jankemühle (Janjański młyn)
Groß Muckrow (Mokrow)
Günthersdorf (Gunow)
Karras (Karas) mit Postbrücke (Postowy móst)
Klein Muckrow (Mokra)
Kummerow (Komorow)
Leißnitz (Lěsnica) mit Glowe (Głowie)

Kuhnshof (Kuncowy dwór) und Sarkow (Zarkow)
Lindow (Lindow)
Niewisch (Niwas) mit Möllen (Mólej) und Voigtsmühle (Rěcojski młyn)
Pieskow (Pěski)
Reudnitz (Rudnica) mit Krollshof (Królowy dwór)
Schadow (Škodow)
Weichensdorf (Wjerchojce) mit Planheide (Łuka)
Zeust (Zewsć) mit Friedrichshof (Frycowy dwór)