Zwischen Oder oder unterer Spree

Das stille, windungsreiche Wiesental der unteren Spree überrascht mit einigen wehrhafte mittelalterliche Bauten und das von dem bedeutenden Chirurgen A. Bier (1861-1949) in karger Landschaft geschaffene und von seinem Sohn vorbildlich weiter entwickelte Mischwaldrevier Sauen. 1910 bildete sich nach einer Faulschlammexplosion eine 70m lange, inzwischen bewaldete Insel nördlich Beeskow. Wenige Kilometer vor dem Spreewald beschreibt die Spree einen weiten Bogen und mündet in den Schwielochsee.
Ein interessantes Seengebiet also.

Bad Saarow

Gemeinde und Ferienort mit 3.400 EW (1980) am Nordostufer des Scharmützelsee

Uferidylle am Scharmützelsee - Bad Saarow

foto © Horst Schröder / pixelio.de - Bad Saarow am Scharmützelsee

erholsam:
i- Idylle am See
- Therme
- Kurpark
Maxim Gorki war hier im Winter 1922/23 zur Linderung seines Lungenleidens.

Briesen (Mark)

Gemeinde mit rund 2.200 EW (2012) auf 65,72 km² in 43 m ü. NHN
1809 erste nachweisliche Dorfschule
1842 Fertigstellung der Eisenbahnlinie Berlin-Frankfurt
1880 Dampfsägewerk Jeske entsteht
1887 Oder-Spree-Kanal mit Kersdorfer Schleuse
zugehörig:
Ortsteil Biegen und die Wohnplätze Bunterschütz, Dorismühle, Freiheitsloose, Karolinenhof, Kersdorf, Kersdorfer Schleuse, Vorwerk Briesen, Waldschlößchen

Brieskow-Finkenheerd

Gemeinde mit rund 2.350 EW (2012)
Finkenheerder - war mal Europas beste Konfitüre! Und heute?

Erkner, die Gerhart-Hauptmann-Stadt

Stadt mit rund 11.500 EW (2012), 8.300 (1980)
1579 erfolgte die erste urkundliche Erwähnung von Erkner.
1944 wurde Erkner bei einem Luftangriff auf die inzwischen stillgelegte Teerfabrik zum größten Teil zerstört.
1998 erhielt Erkner das Stadtrecht.
Hier in seenreicher Umgebung wohnte der junge G. Hauptmann vier Jahre bis 1889 und griff Motive für seine Diebeskomödie "Der Biberpelz" auf. Dann ward er wohl dort nie mehr gesehen.

Grünheide (Mark)

Gemeinde mit rund 8.000 EW (2012) in ausgeprägten Wald- und Seengebiet:
Grünheide ist Hauptort einer wassersportfreundlichen Seenkette der Löcknitz. Natürliche Stille bietet das Waldgebiet um in Kienbaum, wo nahe der Fernverkehrsstraße Berlin-Seelow beim Kilometerstein 40,7 in einer Waldsenke unterirdisch seit 1912 der der Höhenvermessung dienende absolute Nullpunkt der deutschen Landesvermessung zu vermuten ist. Suchen!

Neuzelle

Neuzelle Kloster © siwi1

Gemeinde mit rund 4.300 EW (2011) südlich Eisenhüttenstadt, unweit der Neißemündung;

sehenswert:
- viele Gebäuden aus 15. bis 18. Jh.
- Klosterkirche des 1268 gestifteten Zisterzienserklosters, gotisch erbaute, barockisiert, auch innen reichlich barock ausgestattet


Reichenwalde

Gemeinde mit rund 1.100 EW (2012), bestehend aus Dahmsdorf, Kolpin, Neureichenwalde und Reichenwalde

Wendisch Rietz

Gemeinde mit rund 1.500 EW auf 25,07 km² in 41 m ü.NN. am Südzipfel des 10 km langen Scharmützelsees
1376 erstmals urkundliche Erwähnung des Ortes. Der Name ist abgeleitet von einer bereits vorher vorhandenen Siedlung der Slawen am Riecz (deutsch: Graben, Fließ).
2001 Anerkennung als Erholungsort

neues Ortszentrum. Es wurde in den 1990er Jahren geschaffen mit
- Veranstaltungszentrum
- Fischereimuseum
- Sparkasse
- Supermarkt und Drogeriemarkt
- mittelalterlicher Dorfkern
- Wassermühle in der Beeskower Chaussee 17

erholsam:
- Ferienpark am Glubigsee (ehem. Arminiushotel und Landal GreenPark)
- Ferienpark am Scharmützelsee, Wassersportstation, Bootsvermietung
- Campingplatz
- Eisenbahnpark Wendisch Rietz e.V. mit Gartenbahn am Bahnhofsvorplatz
- großes Wald- und Seengebiet, unter anderem mit dem Storkower See, Glubigsee, Springsee, ideal auch zum Wasserwandern
- Scharmützelsee; Er bietet aufgrund der Nord-Süd-Lage als ideales Segelrevier an.

Ziltendorf

Gemeinde mit rund 1.600 EW (2012)
Die Ziltendorfer Niederung, schwerst betroffen bei der Oderflut 1997, wurde zum Sinnbild einer Naturkatastrophe.

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Bad Saarow Beeskow Berkenbrück 1.000, Briesen (Mark), Brieskow-Finkenheerd Diensdorf-Radlow 550, Eisenhüttenstadt Erkner Friedland Fürstenwalde Gosen-Neu Zittau 3.000, Groß Lindow 1.700, Grünheide Grunow-Dammendorf 500, Jacobsdorf 1.900, Langewahl 800, Lawitz 600, Madlitz-Wilmersdorf 700, Mixdorf 900, Müllrose Neißemünde 1.700, Ragow-Merz 500, Rauen 2.000, Reichenwalde Rietz-Neuendorf 4.200, Neuzelle Schöneiche 12.000, Siehdichum 1.550, Spreenhagen 3.200, Steinhöfe 4.300, Storkow Tauche 4.000, Vogelsang 750, Wendisch Rietz Wiesenau 1.300, Woltersdorf 7.800, Ziltendorf