Weserland zwischen Ottensteiner Hochfläche und Solling

Weser bei BodenwerderDer Süden des gut bewaldeten Kreisgebietes wird durch den mittelgebirgigen Solling überzogen, dessen touristische Hauptorte Neuhaus und Silberborn um Besucherzahlen kämpfen. Dabei gibt es gute Hotels, Pensionen und Restaurants. Das Mecklenbruch im Hochsolling bei Silberborn ist das größte Hochmoor (mit Lehrpfad) im niedersächsischen Bergland außerhalb des Harzes. Vom nahen Aussichtsturm ist die Landschaft gut überschaubar. Auch den Wildpark mit Waldmuseum (bei Neuhaus) könnte man besuchen...
Gut befahren ist der Weserradweg, der unter anderem über Bodenwerder und Polle führt.

Bevern

Flecken, Samtgemeinde Bevern mit rund 6.500 EW

Bevern Schloss bei Holzminden © fotobeam.de #32119950Schloss im Stile der Weserrenaissance (Ende 16. Jh.?) mit beachtlichem Innenhof, der passende Rahmen für märchenhafte Events.

Statius von Münchhausen war ein maßgeblicher Kopf der Weserrenaissance, rigoroser Grundbesitzer und cleverer Geldverleiher. Seine "Bad bank" ging nicht allein mit der Immobilienblase Schloss in einen spektakulären Konkurs. Er verlor ohne staatlichen Rettungsschirm "alles".


Boffzen

Samtgemeinde mit knapp 8.000 EW und Glasmuseum

Delligsen

Flecken mit rund 9.000 EW
OT Grünenplan:
- Glasmuseum, passend da hier ein Werk des Konzerns SCHOTT Spezialgläser produziert. Im
Glasmacherhaus Kirchtalstraße 13 wird die Entwicklung der Grünenplaner Glashütte und des Ortes veranschaulicht.
- Wilhelm-Raabe-Aussichtsturm (15 m) auf dem Großen Sohl (472 m) im Hils
weitere Ortsteile:
Ammensen, Hohenbüchen, Kaierde, Varrigsen

Fürstenberg im Solling

Gemeinde mit rund 1.100 EW (2012)
1747 wurde in Fürstenberg an der Weser durch Herzog Carl I. von Braunschweig eine Porzellanmanufaktur begründet, die sich zu den ältesten und renommiertesten Porzellanherstellern Europas profilierte.
Das Schloss Fürstenberg im Stil der Weserrenaissance birgt ein Museum mit Exponaten mit dem blauen F, darunter auch doppelt märchenhaftes Porzellans. Denn die Stadt ist Mitglied des Verbandes Deutsche Märchenstraße e.V. Gezeigt wird die Geschichte des Porzellans, Kulturgeschichte und modernes Design.
Das Schlossensemble bietet genug Raum für kulturelle Veranstaltungen. Allein der Treppenaufgang ist eine Kulturveranstaltung für sich und der Blick vom Schloss traumhaft.

Halle

Samtgemeinde mit rund 1.600 EW (2012)

Hehlen

Gemeinde mit rund 1.900 EW (2012)
Schloss im Stil der Weserrenaissance

Lauenförde (Fürstenberg)

Gemeinde mit rund 2.500 EW (2012)
Ausgrabungsstätte der Dorfwüstung Schmeessen an der Forststraße zur der B 241 und dem Gasthaus Forellenhof gelegen.
zugehörig: OT Meinbrexen

Negenborn

Gemeinde mit rund 700 EW (2012) mit Kloster Amelungsborn

Ottenstein

Flecken mit rund 1.200 EW (2012)

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Arholzen 400, Bevern Brevörde 700, Bodenwerder Boffzen Deensen 1.400, Derental 600, Delligsen Dielmissen 800, Eimen 1.000, Golmbach 1.000, Eschershausen Fürstenberg Halle Hehlen Heinade 900, Heinsen 800, Heyen 500, Holenberg 400, Holzen 600, Holzminden Kirchbrak 1.000, Lauenförde Lenne 700, Lüerdissen 400, Negenborn Ottenstein Pegestorf 400, Polle Stadtoldendorf Vahlbruch 400, Wangelnstedt 600