Petershagen Weser

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 26.000 EW (2012) nördlich Mindens und östlich Bielefelds an der Eimündung der Oesper in die Weser

ortsgeschichtlich

784 wurde Petershagen erstmals urkundlich erwähnt als "Huculvi".
1306 das "Castrum Petershag" erwähnt, eine Gründung durch den Bischof von Minden. 1361/1366 erhielt Petershagen Weichbildrecht, 1377 Zollprivileg.
1619 war Petershagen Münzstätte des Landesherrn.
Ab Mitte 16. Jh. war die Petershagen Verwaltungssitz des Hochstifts Minden.
1647 wurde Petershagen landesherrliche Residenz.

1652 spätestens bestand die Fährverbindung über die Weser.
1734 erhielt Petershagen das Stadtrecht Preußens
Anfang 19. Jh. wurde die Stadt Heilbad, 1843 Titularstadt.
1973 Zusammenschluss mit Schlüsselburg und 27 umliegenden Gemeinden.

sehenswerte Innenstadt

[R] Rathaus, Rathausstraße
[S] Schlossfreiheit
[X] Büschings Mühle

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Petershagen Weser

[1] Alter Hafen an der Ems
[2] Orangerie
[3] Alte Fährstraße in der Fischerstadt

[4] Kirche Johannes Baptist
[5] Alte Synagoge
[6] Petrikirche
[7] Bücherei


weiterhin:

tierisch

Jössen ist ein guter Ort für Störche. Sei kein Frosch!

Stadtteile/Eingemeindung

Fischerstadt, Heisterholz, Hopfenberg, Judenberg dicht an der Altstadt
außerdem:
Bierde, Buchholz, Döhren, Eldagsen, Friedewalde, Frille, Gorspen-Vahlsen, Großenheerse, Heimsen, Hävern, Ilse, Ilserheide, Ilvese, Jössen, Lahde, Maaslingen, Meßlingen, Neuenknick, Ovenstädt, Petershagen, Quetzen, Raderhorst, Rosenhagen, Schlüsselburg, Seelenfeld, Südfelde, Wasserstraße, Wietersheim, Windheim