Der Erftradweg

Er verläuft auf einer Strecke von 110 km von der Quelle bei Nettersheim bis zur Mündung in den Rhein bei Neuß. Er durchquert kurz nach der Quelle das Stadtgebiet von Bad Münstereifel und führt weiter durch die an Wasserburgen reichste Region Deutschlands - die Rheinische Bucht und weiter entlang steinerner Zeugen der Römerzeit, wehrhafter Stadtbefestigungen, mächtiger Burgen aus der Ritterzeit und prunkvoller Schlösser aus den Glanzzeiten des rheinischen Adels bis hin zu eindrucksvollen Zeugnissen der modernen Kunst und Technik.
Buchtipp: Der Erftradweg mit acht ca. 15 km lange Touren

Jüchen

Schloss Dyck

foto © Thomas Max Müller / pixelio.de - Schloss Dyck zu Jüchen

Gemeinde mit rund 23.000 EW (2008) auf 71,87 km² in 70m ü. NN.
im Süden ehemaliges Braunkohlerevier Tagebau Garzweiler, inzwischen ergrünter attraktiver Wohnort
stilvoll:
Schloss Dyck, Wasserschloss mit mehreren Vorburgen und einem bedeutenden englischen Landschaftsgarten. Das wichtige Kulturdenkmal ist Sitz des europäisches Zentrum für Gartenkunst und Landschaftskultur.

Rommerskirchen

Gemeinde mit rund 12.500 EW (2012)
bemerkenswert:
Kulturzentrum mit den Rückriem-Hallen
zugehörige Orte:
Anstel, Deelen, Eckum, Evinghoven, Frixheim, Gill, Hoeningen, Nettesheim, Oekoven, Sinsteden, Ueckinghoven, Vanikum, Villaum, Widdeshoven

Städte und Gemeinden im Kreis
Dormagen Grevenbroich Jüchen Kaarst Korschenbroich Meerbusch Neuss Rommerskirchen