Schwerte

Schwerte

foto © klaas hartz / pixelio.de St.Martin

Waldstadt mit 50.834 EW (2000 auf 56,20 km², 98-260 m ü.NN.


ortsgeschichtlich?

Wann wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt?Schwerte
10. Jh., südöstlich Dortmunds, bei Hörde, F2-972 ### (de) Suerte, (de) Suerte Kö. 216 (um 1150), Crec. 3b 13 (1092), Suirte (1243), s. Honswerte, s. nrw 680, as., Donb580, (Stadt in dem Kreise Unna,) rund 49000 Einwohner, entstanden an einem Übergang über die Ruhr, Suerte (963-973) ein kleines v über dem u, Sverte (um 1150), Swirte (1213), Teilnahme an dem Handel in der Hanse, 1397 erweitertes Stadtrecht
Wann erfolgte die Besiedlung bzw. Gründung?
Wann erhielt der Ort das Stadtrecht?

sehenswerte Innenstadt

viele schiefergedeckte Fachwerkhäuser

[R] Rathaus (1547), spätgotisch; Rathaus I:Rathausstraße
[m] Ruhrtalmuseum - prähistorische Funde bis zum Ackerbau
[M] Markt

Markantes und Sehenswertes in der Innenstadt von Schwerte

[1] Kirche St. Viktor
[2] Bürger- und Kulturzentrium
[3] Amtsgericht
[4] Stadtbibliothek
[5] VHS
[6] Stadtpark
[7] Pfarrkirche St. Martin, schiefturmig


weiterhin:
N Schwerter Heide und Schwerter Wald
W NSG Steinbachtal und Wannebergtal
O Gut Ruhrfeld -> Eschenweg, südlich der Ruhr

event
Stadtteile/Eingemeindung
Lage einiger Ortsteile im Stadtgebiet von Schwerte

Ergste, Geisecke, Holzen, Lichtendorf, Schwerte, Villigst, Wandhofen, Westhofen