Rheinberg

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 30.700 EW (2011)

ortsgeschichtlich

Rheinberg ist eine ehemalige Zoll- und Festungsstadt mit 2 historischen Ortskernen.

Der touristisch vielleicht gut zu vermarktende Ortsname gaukelt noch eine Lage am Rhein vor, aber das war einmal. Anfang 18. Jh. wurde der an Rheinberg vorbei fließenden Rheinarm gesperrt und das Flussbett trockengelegt. Worin bestand der tiefere Sinn?

Im 11. Jh. wurde Rheinberg erstmalig erwähnt.
1233 erhielt Rheinberg nach günstig verlaufender Entwicklung die Stadtrechte.

im Mittelalter bis in die frühe Neuzeit war die Stadt Rheinberg die nördlichste Enklave des Erzstiftes und Kurfürstentums Köln und diente dem Stift vor allem als Zollstätte am nördlichen Niederrhein.

sehenswerte Altstadt von Rheinberg

[A] Altes Rathaus (um 1450), einige spätere Umbauten
[m] Museum

[1] Brauchst du einen Zauberzwerg, dann gönn dir einen Underberg. Architektonisch nicht zu übersehen sind ebenfalls das Underberghaus und der so genannte Underbergturm, der jeden Besucher der Stadt eindringlich daran erinnert, dass eine international bekannte Spirituosen-, Wein- und Sektfabrik 1846 in Rheinberg gegründet worden ist.

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Rheinberg

[2] Tennishalle
[3] Bücherei

[4] Zoll- bzw. Pulverturm (Ende 13. Jh.). Der ursprünglich direkt am Rhein liegende und in die Stadtmauer integrierte Zollturm wurde später als Schießpulvermagazin genutzt. Als Ruine ist er von 35 auf 7 Meter geschrupft.

[5] Jenneckes Gatt, NSG
[6] Stadthalle


[7] Stadtpfarrkirche St. Peter (um 1200), zuerst einschiffig romanischer Bau, 1392 bis etwa 1500 noch mehrmals gotisch umgebaut und ergänzt, im 17. Jh. Chorumgang angebaut - somit schließlich dreischiffigen romanisch-gotischen Kirche
[8] Stadtpark
[9] Underbergbad am Moersbach

[?] Alte Kellnerei Vom kurfürstlichen Schloss in Rheinberg steht heute nur noch die Alte Kellnerei, die 1573 als Getreidelager und Pferdestall erbaut wurde.

- Kamper Hof (um 1250), als Stadtniederlassung des nahen Klosters Kamp angelegt
- Haus "Im Scheffel" (1560), am Holzmarkt, Backstein-Giebelhaus
- Pfarrhaus am Kirchplatz (1729), niederländischer Klassizismus
- Haus "Im Weißen Raben", Großer Markt 8, einziges Barockgebäude in Rheinberg
- Haus Cassel (um 1800), Klassizismus, fünfachsiger Bau

weiterhin:
- TerraZoo (Reptilienwelt)
- Messe Niederrhein
Altstadt von Orsoy

Das im 13. Jh. zur Stadt erhobene Orsoy gehörte früher zum Herrschaftsbereich von Kleve. Als südlichster Außenposten der klevischen Herzögen war Orsoy Rheinzollstation. 1975 wurde Orsoy ein Ortsteil der Gemeinde Rheinberg
Die einstige Stadt weist noch immer einen sehenswert mittelalterlichen Ortskern auf, u.a.:
- gotisches Rathaus (1449)
- Pfarrkirche St. Peter (12. Jh.), Gotik, dreischiffige Hallenkirche, Backstein
- Bürgerhäuser aus 16. bis 19. Jh.
- Befestigungswall und Stadtmauer, größerenteils erhalten, mit Mühlen- / Pulverturm (1550)
- anziehende Rheinpromenade mit Schiffsanleger
- Die Burg wurde 1672 durch französische Truppen gesprengt, nur einige Reste ihrer Befestigung deuten den Standort an.

ruhig

ausgedehnte Rheinwiesen, Deichwege, Parkanlagen, Rad- und Wanderwege als Bindeglied zu den verstreuten Ortschaften.

event
Stadtteile/Eingemeindung
Lage einiger Orte im Stadtgebiet von Rheinberg

Borth, Budberg, Eversael, Millingen, Orsoy
Ossenberg - Schloss Ossenberg
Rheinberg, Vierbaum, Wallach