Höhr-Grenzhausen

Japanischer Garten in Kaiserslautern

foto © D.G.Pietsch / pixelio.de - Grenzau Burgruine Fachwerk

kreisfreien Stadt mit rund 99.100 EW (2004) auf 139,72 km² in 245 m ü. NN., Kaiserslautern liegt an der Lauter, auch wenn sie nicht zu sehen ist. Und in einem Becken auf Rotsandstein am Westrand der Haardt (östlicher Pfälzerwaldes), umrahmt im Süden und Osten von bewaldeten Höhen (Humberg, Kahlenberg) und im Norden vom Rothenberg. Westlich zieht sich die Stadt an die Westpfälzische Moorniederung.

Stadt mit rund 9.200 EW (2012)

ortsgeschichtlich

1213 wurde die von Graf Heinrich von Isenburg erbaute Burg Grenzau erstmals erwähnt. Das waren die Anfänge der heutigen Stadt
1346 erhielt Grenzau die Stadtrechte.

Wann erhielt der Ort das Stadtrecht?

sehenswerte Innenstadt

[?] > Am Alten Bahnhof
[M] Markt
[R] Rathaus > Rathausstraße

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen

[1] Kirche
[2] Stadtpark > Am Park


weiterhin:

- Geoinformationszentrum > Lindenstraße 13
- Keramikmuseum Westerwald > Lindenstraße 13, historische bis zeitgenössischen Keramik, gewiss auch aus heimischen Quellen vom Tonberg, verarbeitet in der Töpferstraße

raubritterlich

Der Name Grenzau deutet die Beutung des Burgenortes an. Ein romantisches ÖRTCHEN sehr schöner Stadtteil

- Brexbach Zugbrücke > Brexbachstraße
- Kirche St. Peter und Paul
- Burgruine > auf dem Schlossberg. Rarität ist der dreieckige Turm.
- einiges an Fachwerk
- Raubritterpfad. Hier wird Mut belohnt. Aber Übermut...


Stadtteile/Eingemeindung

Grenzau