Bachfeld

Gemeinde mit rund 500 EW (2012)

Föritz

Gemeinde mit rund 3.500 EW (2012)

Frankenblick

Einheitsgemeinde mit rund 6.200 EW (2012, entstanden durch den Zusammenschluss der Gemeinden Effelder-Rauenstein und Mengersgereuth-Hämmern

Goldisthal

Gemeinde mit rund 450 EW (2012)

Judenbach

Gemeinde mit rund 2.400 EW (2012)

Katzhütte

Gemeinde mit 3.022 EW (1980), an der oberen Schwarza, Endpunkt der Schwarzatalbahn.

Katzhütte im langen Tal

Von dem 1563 entstandenen Hüttenwerk stammt der Ortsname.

1759 wurde in Katzhütte eine der ersten Porzellanfabriken Thüringens gegründet.

Der sich kilometerweit in den Tälern von Schwarza, Katze, Oelze und Masse erstreckende Ort ist Ausgangspunkt erholsamer Wanderungen bis hinauf zum Rennsteig, u.a. auch nach Masserberg.


Lauscha

kleinstädtischer Ferienort mit 5.000 EW (1980), auf 18,72 km² in 550 bis 730m ü.NN., umgeben von weiten Fichtenwäldern.
1597 erste urkundliche Erwähnung in Zusammenhang mit der Konzession einer Glashütte und Schutzbrief durch Herzog Johann Casimir von Sachsen-Coburg
1958 Verleihung der Stadtrechte

Lauscha im Thüringer Schiefergebirge © Henry Czauderna

Heimat des Weihnachtsbaumschmuckes. 1597 hatten die Glasmeister H.Greiner und C.Müller eine Glashütte errichtet, die Gebrauchsglas herstellte. Ursprünglich reine Hüttenarbeit, nahm im 19. Jh. die Glasindustrie immer mehr den Charakter geringfügiger Beschäftigung mit scheinselbständiger Heimarbeit an.
Als sich nach 1945 Heimarbeiter in Genossenschaften zusammenschlossen, führte das zum exportintensiven Aufschwung. Der Ort erhielt 1958 Stadtrecht.
sehenswert:
Museum für Glaskunst Oberlandstr. 10. Es zeigt in einzigartiger Weise die Entwicklung dieses Industriezweiges. Erzeugnisse des VEB Thüringer Glasschmuck, des VEB Lauschaer Baumschmuck, des VEB Trisola und des VEB Alu-Glas waren im In- und Ausland gefragt. Farbglashütte
Inicht unbedingt naheliegend:
In Lauscha erfand L. Müller-Uri das künstliche Menschenauge (Glas-Prothese).

Neuhaus-Schierschnitz

Gemeinde mit rund 3.300 EW im landschaftlich schönem Südzipfel des Kreises, 1923 durch den Zusammenschluss mehrerer Bauerndörfer mit dem alten Marktflecken Neuhaus entstanden

Neuhaus erlebte 1756 mit dem Steinkohlebergbaus einen Aufschwung im Handel und Gewerbe, der sich im 19. Jh. noch verstärkte und zur Industrialisierung des Ortes führte - Hüttenindustrie (Joseph Meyer) zur Erzeugung von Eisenbahnschienen und Dampfmaschinen - internationaler bergbaugeschichtlicher Rundwanderweg
erbaulich:
Schloss, Burgruine, Dreifaltigkeitskirche

Oberland am Rennsteig

Ort am Rennsteig mit rund 2.700 EW (2004) auf 39,27 km²

Schalkau

Stadt mit reichlich 3.000 EW (2012) im Thüringer Schiefergebirge
1011 wurde Schalkau erstmals urkundlich erwähnt. Stadtrecht erhielt Schalkau wann?
Wozu Abenteuerurlaub in California oder Alska? Goldwaschen kann man auch im Gebirgsbach Grümpen. Dass hier wirklich was zu finden ist, zeigt das Goldmuseum von Theuern, untergebracht in einem großen Gebäude der Burgmühle. Wäre ein ausgleichender Aktivurlaub honorige Bürger, weil Goldwäsche anstrengender ist als Geldwäsche.
Ruine Schaumburg

Steinach

Stadt mit rund 4.100 EW (2012), 7.300 EW (1980) auf 26,35 km² zwischen Neuhaus und Sonneberg
1519 erfolgte eine erste Erwähnung in Verbindung mit einem gebauten Eisenhammer an der Steinach, wo sich dann auch der Ort bildete. Im Laufe der Zeit entstanden weitere Hammerwerke.
Im 19. Jh. kamen zur Eisenindustrie die Holz- und Spielwarenindustrie, Griffel- und Wetzsteinherstellung. Steinacher Schiefergriffel und Schiefertafeln waren weit bekannt.
Deutsches Schiefermuseum

Marolin - mehr als Pappmaché

Die Marolin Manufaktur in Steinach ist seit über 100 Jahren Hersteller von Krippenfiguren, Weihnachts- und Osterartikeln, Christbaumschmuck

Stadtrecht seit 1920

Größter Kracher war die Fußballmannschaft Motor Steinach - in den 1960er Jahren?

- HOchseilgarten
- Skiarena und Bike-Park "Silbersattel"


Städte und Gemeinden im Kreis

Bachfeld Föritz Frankenblick Goldisthal Judenbach Katzhütte Lauscha, Neuhaus am Rennweg, Neuhaus-Schierschnitz, Oberland am Rennsteig, Schalkau Sonneberg Steinach