Schaum? Mal schaun.

Schaumburg, Ruine © Karin Wabro #3972682

Die Ruine der Burg Schaumburg

Auetal

Gemeinde mit rund 6.400 EW (2012) im weiten Tal der Aue, umgeben
von herrlichen Wäldern zwischen den Bückebergen und dem Wesergebirge. für Ihre Entdecker
touren: idealer Ausgangspunkt für Touren ins Westliche Weserberg am Pilgerweg Loccum-Volkenroda
Hattendorf - Heimatmuseum Auetal
Kathrinhagen - Katharinenkirche (12. Jh.), schöne Romanik

Bad Eilsen

Gemeinde mit rund 2.400 EW (2012)
- Kurpark mit historischen Gebäuden und über 200 Jahre altem Baumbestand
- Naturdenkmal Tuffsteindurchbruch der Aue im Kurpark
- verschiedene Schwefelquellen
weitsichtig:
Klippenturm, älteste Aussichtsturm des Wesergebirgskammes, auf der Luhdener Klippe wohl 300 m ü.NN., Sicht auf die Stadt und das Wesertal, bewirtschaftet
OT Steinbergen:
Erlebniswelt - Freizeitpark der besonderen Art, nämlich mit Jahrtausendblick in einen ehemaligen Steinbruch, auf Rinteln, die Weser und über das Schaumburger Land von einer 30 m hohen Stahl-Glas-Konstruktion, Arensburger Straße 4

Hülsede

Gemeinde mit rund 1.000 EW (2012)
- Pfarrkirche St. Ägidien (1440)
- Wasserschloss (1529/48), Weserrenaissance

Lauenau

Flecken mit rund 4.000 EW (2012)
Heimatmuseum Lauenau - faszinierende Museen
- Schloss Schwedesdorf, Weserrenaissance
- Amtsschloss (16. Jh.)
- Rittergut der Freiherren Rivalier von Meysenberg, Tudor-Stil
- Lauenauer Volkspark mit vielleicht ältester Süntelbuche der Welt, sicher mehr als 200jährig
- Heisterburg (10./12. Jh.) mit Teufelsbrücke im Deister nahe OT Feggendorf, Reste einer Wallburganlage
zugehörig: Feggendorf

Lauenhagen b Stadthagen

Gemeinde mit rund 1.400 EW (2012)

Rodenberg

Stadt mit rund 6.200 EW (2012) zwischen Burgen und Schlössern
Rodenberg ist Station an der Straße der Weserrenaissance und der Niedersächsischen Mühlenstraße.
sehenswert:
Freilichtmuseum Rodenberg, ehemals Wasserburg Schloss Rodenberg, ist Teil einer noch beeindruckenden Anlage mit Wall und Graben, einer sechseckigen Bastei und einem Rondell (um 1500), mit Artillerietürmen, Kanonenmodellen. Das Ständehaus (frühes 17. Jh.?), ein zweigeschossiger Saalbau, ist einziges Gebäude der Anlage, das nach dem großen Stadtbrand 1859 erhalten werden konnte und wird als Heimatmuseum genutzt. Reste des Treppenturms und zwei Kaminwangen aus Räumen des einstigen Pallas sind noch zu sehen.
-Gesindehaus (1797), erbaut von von Otto II. Freiherr von Münchhausen für seine Tagelöhner, ist heute durch den Heimatverein als Amts- und Fleckenmuseum genutzt.
- Schloss von Meysenburg
- Rodenberger Tal
- Windmühle (Mitte 19.Jh.) auf dem Alten Rodenberg, Wahrzeichens
- Burganlage mit ihrer restaurierten Bastion im Stadtzentrum
zugehörig: Algesdorf

Sachsenhagen

Stadt mit rund 2.000 EW (2012)

Wiedensahl

Flecken mit rund 1.000 EW (2012)

Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Ahnsen 1.000, Apelern 2.500, Auetal Auhagen 1.300, Bad Nenndorf Beckedorf 1.500, Buchholz b. Stadthagen 2.050, Bückeburg Bad Eilsen 750, Hagenburg 4.500, Haste 2.700, Heeßen 1.400, Helpsen 2.000, Hespe 2.100, Heuerßen 1.000, Hohnhorst 2.400, Hülsede Lauenau Lauenhagen Lindhorst 4.400, Lüdersfeld 1.000, Luhden 1.1000, Meerbeck 2.000, Messenkamp 800, Niedernwöhren 12.000, Nienstädt 4.600, Nordsehl 700, Obernkirchen 9.400, Pohle 850, Pollhagen 1.100, Seggebruch Rinteln Rodenberg Sachsenhagen 1.500, Suthfeld Stadthagen 1.500, Wölpinghausen 1.600