Baumholder

Wir suchen (d)ein Foto.

Wer kann uns zu dieser Stadt passende Fotos überlassen?

Stadt mit rund 4.000 EW (2012)

ortsgeschichtlich

1156 wurde Baumholder erstmals urkundlich erwähnt als "Bemundula", in Besitz des Bischofs von Verdun.
1490 erlaubte der Herzog von Zweibrücke, Baumholder als Flecken zu befestigen. Damit einher ging eine Reihe stadtgleichen Privilegien.
In französischer Zeit war Baumholder Mittelpunkt eines Kantons. Danach Kantonshauptstadt im Fürstentum Lichtenberg, ab 1834 Bürgermeisterei im preußischen Kreis St. Wendel.
1835 erhielt Baumholder Stadtrecht.
1880 kam es zu mehreren Brände in der Stadt.

Rund 3/4 des Gebietes nimmt der Truppenübungsplatz Baumholder ein. Dort tragen die Straßen engliche Namen und sind für Deutsche wie Ausland. Wer also einen Auslandsurlaub plant ohne weite Anreise, ohne Flieger - try it. Am großen Truppenübungsplatz wird die direkte Ansprache gepflegt. Und wer den Marktplatz sucht, fragt am besten nach Doc Morris.

sehenswerte Innenstadt

[B] Bahnhofstrße, zum Bahnhof
[M] Marktplatz
[m] Museum > Hauptstraße
[R] Rathaus

Sehenswertes und Markantes in der Innenstadt von Baumholder

[1] Kirche
[2] Weiher
[3] TÜP


bemerkenswert

.

Stadtteile/Eingemeindung
Orte im Stadtgebiet von Baumholder

Baumholder, Berglangenbach, Berschweiler, Eckersweiler, Fohren-Linden, Heimbach, Lahnweiler, Leitzweiler, Reichenbach, Ruschberg, Rückweiler