dörflich geprägte Region der Mark Brandenburg

Beidseits der Havel von Hennigsdorf bis Fürstenberg befinden sich zahlreichen Biotope, Der vorwiegend grüne Landstrich ist für schöne Seen und Flussläufe bekannt, aber mit Sicherheit nicht jedem. Wer eine Weile auf den Lärm einer Großstadt verzichten kann, ist hier gut aufgehoben.

Birkenwerder

Stadt mit rund 7.650 EW auf 18,10 km² in 35m ü.NN. am nördlichen Berliner Ring
- mit Kloster (Schützenstraße)
- Clara-Zetkin-Museum
- Oder-Havel-Kanal. Die Havelstraße führt zum Bootshafen an der Alten Havel.

Glienicke/Nordbahn

Gemeinde mit rund 11.400 EW (2012)

Liebenwalde - Stadt der kurzen Wege

Stadt mit rund 4.000 EW (2012) auf 138,84 km² in 41 m ü.NN.

1244 erstmals urkundlich genannt als Levenwalde, was wohl einer Nähe zu Löwenberg zu verdanken ist (?).

Rathaus von Liebenwalde

1686 wurde eine Ziegelscheune nahe der Stadt errichtet, denn nach einem verheerenden Brand war der Eigenbedarf hoch. 1840 gab es hier zwei Ziegelscheunen - am Stadtrand in Nord und Süd. Anlass dazu waren wahrscheinlich zwei weitere Stadtbrände gewesen.
Zusätzlich hatte sich etwas Töpferei entwickelt, ab dem 20. Jh. handwerksmeisterlicher Ofenbau Madow. Damit schrieb die Stadt Tongeschichte.

Liebenwalde zeigt noch deutlich das Ortsbild einer typisch märkischen Ackerbürgerstadt.


sehenswert:
- Hofcafé Havelstraße 1a, Station am Radfernweg Berlin - Kopenhagen
- historischer Stadtkern mit Rathaus, Pfarrkirche und Bürgerhäusern, meist frühes 19. Jh.
- Heimatmuseum im ehemaligen Gefängnis Marktplatz 20
- Reste einer Burganlage (um 1200), Amt 1
- Mühlenseeschänke, Seepromenade 27
- Haustierpark mit Wildpferdgehege in Liebenthal
Ortsteile:
Freienhagen, Hammer, Kreuzbruch, Liebenthal, Liebenwalde, Neuholland

Löwenberger Land

Gemeinde mit rund 8.500 EW auf 245,99 km²
OT Liebenberg - Schloss und Gut Liebenberg, Feldsteinkirche, Musikscheune
Großer Lanke See
weitere Ortsteile:
Falkenthal, Glambeck, Grieben, Großmutz, Grüneberg, Gutengermendorf, Hoppenrade, Häsen, Klevesche Häuser, Linde, Löwenberg, Nassenheide, Neuendorf, Neuhäsen, Neulöwenberg, Teschendorf

Stechlin

Gemeinde mit rund 1.200 EW (2012) am Großen Stechlinsee
Neuglobsow, Erholungsort und ehemals selbständige Gemeinde am Ostufer des Großen Stechlinsees, wurde 1998 eingemeindet und ist nun Ortsteil der Gemeinde Stechlin.
Der Stechlinsee wurde sehr bekannt durch die Beschreibung Theodor Fontanes (1819-1898) in den Wanderungen durch die Mark Brandenburg".
Die Häuser der Arbeiter der ehemaligen Glashütte stehen unter Denkmalschutz.
OT Menz - NaturParkHaus mit Besucherzentrum, Ausstellung des Naturparks "Stechlin - Ruppiner Land"

Velten

gekacheltStadt mit rund 11.500 EW (2008) auf 23,34 km² in 33m ü.NN.
Außerdem ist Velten eine "Ofenstadt" an der Deutschen Tonstraße: Die kunstvollen Kacheln aus Velten waren einst heiß begehrt. Was wurde aus dieser Tradition?


Städte und Gemeinden im Kreis / EW geschätzt
Birkenwerder Fürstenberg a. Havel, Glienicke/Nordbahn Gransee Großwoltersdorf 800, Hennigsdorf Hohen Neuendorf Kremmen Leegebruch 6.600, Liebenwalde, Löwenberger Land, Mühlenbecker Land 14.300, Oberkrämer 10.400, Oranienburg Petershagen/Eggersdorf 14.000, Schönermark 450, Sonnenberg 850, Stechlin 1.200, Velten Zehdenick